Bild: Collage der Produkte

Erster Bundesehrenpreis für Trüller (Köln)

Höchste deutsche Qualitätsauszeichnung -
Preisverleihung in Berlin


(DLG). Der Knabber-Gebäckspezialist Trüller ist jetzt vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) zum ersten Mal mit dem Bundesehrenpreis ausgezeichnet worden. Das ist die höchste Ehrung, die ein Unternehmen der Backwarenbranche für seine Qualitätsleistungen erhalten kann. Gemeinsam mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Dr. Gerd Müller übergab der Präsident der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft), Carl-Albrecht Bartmer, Urkunde und Medaille. Die Preisverleihung fand in festlichem Rahmen im Meistersaal in Berlin statt.

Die Bundesehrenpreise wurden an zwölf Unternehmen der deutschen Backwarenbranche vergeben, die im Vorjahr die besten Testergebnisse bei den DLG-Qualitätsprüfungen erzielt haben. "Aus diesem bedeutendsten deutschen Leistungsvergleich als einer der Besten hervorzugehen, unterstreicht den sehr hohen Qualitätsstandard von Trüller", betonte der DLG-Präsident in seiner Würdigung. Das Vorzeigeunternehmen überzeugte mit einer herausragenden qualitativen Produktleistung, die durch umfangreiche sensorische Untersuchungen und Labortests ermittelt wurde.

"Wer wie Trüller zum ersten Mal den Bundesehrenpreis erhält, dokumentiert eindrucksvoll, dass er zu den Spitzenbetrieben in Deutschland gehört, die Qualitätsmaßstäbe für die gesamte Branche setzen", lobte der DLG-Präsident. Bei den Kölnern geht es nach den Worten Bartmers nicht nur um Kosteneffizienz und Optimierungsstrategien, die die Gefahr mit sich bringen, dass Produkte austauschbar und langweilig werden. "Vielmehr stehen individuelle Qualitäts-, Geschmacks- und Genussdimensionen im Vordergrund. Sie machen die Produkte des Bundesehrenpreisträgers Trüller unverwechselbar."

Bild: Urkunde Bundesehrenpreis
Bild: Ehrenmedaille